Erste Eindrücke aus Äthiopien

Unsere derzeitige Unterkunft: Die Safari Lodge mitten in Adama

Wir sind gut in Adama angekommen, dem „Basecamp“ unserer Unternehmung. Bereits am ersten Tag haben wir gelernt, dass in Äthiopien die Uhren im sprichwörtlichen Sinne anders ticken.

Die Äthiopier leben nach dem Julianischen Kalender (wir nutzen den gregorianischen), sodass sie derzeit im Jahr 2011 leben. Der Jahresanfang war am 11. September und hier ist nun der zweite Monat des Jahres angebrochen.

Das hat für uns keine praktische Relevanz, jedoch die andere Art Uhrzeiten anzugeben, um so mehr. In Äthiopien beginnt der Tag mit dem Sonnenaufgang um 6 Uhr und endet dementsprechend auch 24 Stunden später. Die Frühstückszeit in unserer Lodge war somit von 1:30 – 4:30 h angegeben, in unserer Zeitrechnung also von 7:30 – 10:30 Uhr. Nur gut, dass Woudineh uns das gleich erklärt hat, sonst wären wir wirklich dauerhaft verwirrt gewesen.

Europäische und äthiopische Uhrzeiten

Inzwischen haben wir auch unsere Baustelle besichtigt. Da kein Allrad-Fahrzeug aufzutreiben war, sind wir mit einer dreirädrigen Motorrikscha mit 5 Personen und einem 20-kg-Rucksack ins Outback gefahren.

Unser Taxi nach Hadha

Die Straßen sind eigentlich nicht als solche zu bezeichnen. Man sieht, dass hier in der Regenzeit Wassermassen durchströmen und durch den vulkanischen Untergrund gibt es auch teilweise sehr feste Strukturen, die mit der beladenen Rikscha nicht überwunden werden konnten. Da hieß es aussteigen, laufen oder ab und zu auch mal schieben.

Der Weg zur Schule

Wir haben diese erste Fahrt genutzt, um einen Rucksack voll Werkzeug zu transportieren, sodass wir beim „richtigen Umzug“ nicht so viel Gepäck haben. Vor Ort konnten wir uns dann auch ein Bild vom Baufortschritt machen und besprechen, welche Arbeiten als nächstes durchgeführt werden sollten.

Als nächstes werden wir die notwendigen Baumaterialien beschaffen – eine Einkaufsliste haben wir schon angefertigt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.