Unser Visionboard

Ein Visionboard ist ein Tool mit dem man die eigenen Ziele besser im Blick behalten kann. Durch eine Collage von Bildern, Stichworten und positiven Aussagen werden die eigenen Ziele definiert und entsprechend angeordnet. Wenn man diese immer vor Augen hat und visualisiert, fällt es leichter, motiviert zu bleiben und kontinuierlich an der Erreichung zu arbeiten.

Diese Anwendung haben wir für unsere Reise nach Äthiopien etwas angepasst, da wir bereits sehr motiviert waren/sind und schon in die konkrete Umsetzung gegangen sind.

Wir haben dazu eine historische Straßenkarte aus den 60er Jahren verwendet, die mir meine Eltern zur Verfügung gestellt haben. Die Karte sieht bei näherem Hinschauen aus wie handgezeichnet (episch!) und ermöglicht eine Zeitreise in die Vergangenheit. Einige Ortschaften haben inzwischen andere Bezeichnungen erhalten und das Straßennetz ist natürlich inzwischen deutlich stärker ausgebaut.

Für unsere „Visionskarte“ haben wir Bilder der Schule, der äthiopischen Kinder, unser Flugticket, Bahnticket, Visa etc. auf der Karte platziert und unseren Zielort gekennzeichnet. Diese Karte hängt seit vielen Monaten bei uns im Wohnzimmer und wir haben sie somit täglich im Blick. Wenn neue Informationen oder Abbildungen hinzukommen, werden sie ergänzt und die Karte bleibt somit sehr lebendig. Für uns ist es eine schöne Möglichkeit, unsere Reisevorbereitungen abzurunden.

Habt ihr auch schon mit Visionboards gearbeitet? Schreibt eure Erfahrungen gern in die Kommentare.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert